Home Navigationspfeil Geckos Navigationspfeil Phelsuma Quadriocellata

Dieses Pärchen haben wir in einem Paludarium untergebracht. Sie haben Gesellschaft mit Lygodactylus Kimhowellis und Dentrobardes Tinctorius.
Wir haben aber erst ein Gelege mit einem Ei von den Beiden. Das Ei haben wir im Brutkasten erfolgreich ausgebrühtet und seit einen Jahr ist Charly da. Sie bewohnt mit ihren Eltern das Becken. Es war sehr schwierig für uns zu sehen, wie ihre Mutter die Rangordnung festlegte. Sie jagte und scheuchte sie durch das ganze Terrarium und wir mußte der Kleinen ein Versteck, bzw. eine Rückzugsgelegenheit bieten. Das klappte sehr gut und bald herrschte wieder Friede.
Mittlerweile magerte unser erstes Weibchen sehr stark ab, und wurde auch vom Männchen und dem zweiten Weibchen unterdrückt. Da wir nicht wußten, ob sie krank war oder nur gejagt wurde, haben wir sie in ein seperates Terrarium gesetzt. Wir fütterten sie mit Wachsmotten, ihrem Lieblingsfutter, und Anfangs setzte sie auch wieder etwas an, aber bei der nächsten Häutung löste sich die Haut an den Pfoten nicht. Sie war so schwach das wir sie auf die Hand nehmen konnten und mit der Pinzette die Haut entfernen konnten. Leider hat sie sich davon nicht mehr erholt und ist verendet.

Das Weibchen beim Häuten




Eine Schuppe des Weibchens unter dem Mikroskop

Die Bauchseite des Männchen

© CMBasic.de